Beiträge

“Diese Studie ist aufregend”, meint Bethany Gomez, Forschungsdirektorin der Brightfield Group. Die Rede ist von einer bislang größten durchgeführten Umfrage zum Thema “CBD als Medikamentenersatz”. 42 Prozent der CBD-Anwender gaben an, dass sie gebräuchliche Medikamente wie Tylenol, Ibuprofen und stärkere verschreibungspflichtige Schmerzmittel absetzen konnten, nachdem sie zu CBD gewechselt hatten. 80 Prozent der Nutzer stuften die Wirkung von CBD-Produkten als “sehr oder extrem effektiv” ein.

2.400 Teilnehmer befragt

Ein Team des Marktforschungsunternehmens Brightfield Group führte die bislang größte Umfrage zu Cannabidiol durch. Dazu wurden 2.400 registrierte Benutzer von “HelloMD”, einer Website für Bildung und Befürwortung von medizinischem Cannabis, befragt. Die Umfrage ergab, dass 55 Prozent der CBD-Nutzer Frauen waren, während Männer THC-dominante Produkte bevorzugten. Dr. Perry Solomon ist Chefarzt von HelloMD. Er teilte mit, dass die Befragten CBD hauptsächlich für die Behandlung von Schlafstörungen, Angstzuständen, Depressionen und Gelenkschmerzen eingenommen hätten.

Interesse an CBD steige exponentiell

Was das Patienteninteresse an Cannabidiol betrifft, ist sich Dr. Solomon bewusst: “Wir sehen einen exponentiellen Anstieg des Interesses an CBD-Produkten in unserer Patientengemeinschaft insbesondere bei Frauen. Während wir noch viel über CBD zu lernen haben, können wir diese eine Tatsache nicht ignorieren. Die Mehrheit derjenigen, die heute CBD-Produkte verwenden, hat einen großen Nutzen das hat weitreichende Konsequenzen.”

CBD könnte “effektive Alternative” sein

Im Zuge der Umfrage gaben 42 Prozent aller Befragten an, dass sie herkömmliche Arzneimittel wie Tylenol, Ibuprofen und stärkere verschreibungspflichtige Schmerzmittel absetzten, nachdem sie erfolgreich zu CBD gewechselt hatten. Über 80 Prozent der Befragten stuften die Produkte als “sehr oder extrem effektiv” ein, da sie eine erhebliche Linderung ihrer Beschwerden wahrgenommen hätten; nur drei Prozent gaben “wenig bis gar keine Wirkung” an. “Diese Studie ist aufregend, weil sie zeigt, dass es einen riesigen, kaum erschlossenen Markt für CBD-Produkte gibt, der das Leben vieler Menschen verbessern könnte”, sagte Forschungsdirektorin Bethany Gomez und ergänzt: “Mit weiterer Forschung und öffentlicher Aufklärung könnte CBD für viele Menschen eine effektive Alternative sein …”

Quellen und weiterführende Links

Mehr zur Umfrage:

https://cbdratgeber.de/news/studie-zeigt-cbd-stellt-grosse-konkurrenz-fuer-pharmaindustrie-dar

https://ministryofhemp.com/blog/cbd-vs-pharmaceuticals

https://bewusst-vegan-froh.de/studie-zeigt-fast-die-haelfte-der-cannabis-anwender-muessen-keine-verschreibungspflichtige-medikamente-mehr-einnehmen

Lesen Sie auch:

Ein effektiver Schmerzstiller: CBD bei Fibromyalgie